Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Terminator Genisys

Terminator Genisys

 

Terminator Genisys

Gesehen am:
21.07.2015

Wo gesehen:
Metropol Stuttgart

  Review:
Wir schreiben das Jahr 2029. John Connor als Anführer der Rebellen steht kurz davor den Kampf gegen die Maschinen zu gewinnen. In einer letzten Aktion schickt Skynet einen Terminator zurück durch die Zeit, um Johns Mutter zu töten.
Kyle Reese wird beauftragt dies zu verhindern. Als er im Jahre 1984 ankommt, gerät sein Auftrag jedoch aus den Fugen. Johns Mutter muss gar nicht geschützt werden, sondern erwartete seine Ankunft seit Jahren ...

Terminator Genisys ist schwierig. Der Film ist eine Fortsetzung von Teil 1 & 2, gleichzeitig aber irgendwie auch ein Reboot und ein wenig Remake. Der Kniff eine neue Story zu etablieren ist zwar clever, doch sollte der Actionfreund (wieder einmal) nicht darüber nachdenken. Sonst fällt da fragile Gebilde sehr schneller auseinander.

Atmosphärisch fühlt sich der Film leider zudem nicht nach Terminator an. Die bedrohliche Stimmung aus Teil 1,die Spannung aus Teil 2, nicht existent. Zwar glänzt Arnold Schwarzenegger erneut in seiner Paraderolle, doch fallen die Schauspieler an seiner Seite deutlich ab. Der Film ist biete gute Action und Effekte, jedoch kam bei mir wenig Terminatorfeeling auf.
Gefallen hat mir dagegen der respektvolle Umgang mit den Vorgängern aus Regisseur James Camerons Hand, doch leider erreicht Genisys zu keinem Zeitpunkt deren Klasse.
Meine Wertung: 7 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

 

Kommentare:


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch