Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Der Marsianer - Rettet Mark Watney

Der Marsianer - Rettet Mark Watney

 

Der Marsianer - Rettet Mark Watney

Gesehen am:
02.11.2015

Wo gesehen:
Gloria Stuttgart

  Review:
Die Crew zur Marserkundung muss ihre Mission vorzeitig abbrechen. Ein Sandsturm droht die Landesphäre zu zerstören. Bei der Evakuierung wird jedoch der Astronaut Mark Watney scheinbar tödlich verletzt. Die übrigen Missionsmitglieder sind gezwungen, ihn auf dem roten Planeten zurückzulassen.
Nach dem Sturm kommt Mark jedoch wieder zu Bewusstsein und stellt fest, plötzlich der einzigste lebende Mensch auf dem Mars zu sein. Ein harter Überlebenskampf beginnt.

Der Film "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" ist in vielerlei Hinsicht herrausragend. Grundbaustein ist eine spannende und weitestgehend sehr überzeugende Story, hervorragend durch Regisseur Ridley Scott in Szene gesetzt. Schauspieler Matt Damon in der Hauptrolle als gestrandeter Marsianer steht dem in nichts nach spielt seine Rolle zwar mit viel Witz, aber zu jeder Zeit glaubwürdig.
Trotz einer Laufzeit von beinahe 2 1/2 Stunden bleibt der Film konstant spannend und zu jeder Zeit fiebert der Zuschauer mit den Akteuren mit.

Zu kritisieren habe ich eigentlich kaum etwas. Lediglich die Rettung im “Iron-Man” Stil war mit etwas zu viel. Klar gab es auch davor schon nicht ganz glaubwürdige Momente, doch hat mir diese Änderung, auch im Vergleich zur Buchvorlage, nicht gefallen.
Trotzdem sollte man sich dieses Filmhighlight nicht entgehen lassen, vorallem nicht wenn man mit dem Scifi / Weltraum Genre etwas anfangen kann.
Meine Wertung: 9 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

 

Kommentare:


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch