Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - House of the Dead

House of the Dead

 

House of the Dead

Gesehen am:
28.08.2004

Gesehen auf:
DVD RC 2

Bild:
Sehr Gut

Ton:
Gut

  Review:
Fünf Freunde treffen sich in Seattle da dort auf einer nähegelegenen Insel eine Raveparty stattfinden soll. Dummerweise kommen Sie zu spät und das Boot, welches dort hinfährt, ist bereits weg. Daher bitten sie den Skipper Kirk (Jürgen Prochnow, Das Boot) um Hilfe. Als dieser dann mitbekommt das es auf die "Isla del muerte" gehen soll hilft nur ein kräftiger Wink mit der Brieftasche um ihn zum ablegen zu bewegen. Schließlich auf der Todesinsel angekommen ist es dort verhältnismäßig still. Weit und breit keine abgedrehten Raver zu sehen. Erst später tauchen dann welche aus den Wäldern auf, doch die sind bereits "tod" und haben offensichtlich ernsthafte Probleme mit den "lebenden Eindringlingen" ...

Boah, ich fasse es nicht. Den Film "House of the Dead" noch als Film zu bezeichnen ist eigentlich nicht mehr tragbar. Selten war eine Werbezeile so passend: "The dead walk ... you run"! Also wenn der Streifen läuft, dann hilft wirklich nur noch wegrennen. Das man aus dem ebenso simplen wie genialen Spielhallenklassiker "The house of Dead" aus dem Hause SEGA keinen Film machen kann, dürfte wohl jedem klar sein der es mal gespielt hat. Der deutsche Regisseur "Uwe Boll" war aber offensichtlich anderer Meinung und herausgekommen ist ein wirklich übler Film. Eine Story ist quasi nicht vorhanden, die Special Effects sind extrem billig, die Dialoge zum Haare raufen und von der schauspielerischen Leistung der Akteure will ich erst gar nicht reden. Als dann neben unzählig nervenden Zeitlupeneinstellungen auch noch "Bullet-Time" Effekte a la Matrix auftauchen ist wirklich alles zu spät. Ausser Kopfschütteln fällt mir da nichts mehr ein, auch warum man als Überblendungen zwischen einzelnen Szenen Ausschnitte aus dem Videospiel genommen hat ist mir völlig schleierhaft. Eventuell um zu zeigen wie dicht der Film am Spiel ist? Nicht wirklich, oder?

House of the Dead ist totaler Schund der übelsten Sorte und deshab mach ich es auch kurz: Nicht einmal absolute Hardcorefans des Spieles werden diesem - ich traue mich fast gar nicht ihn so zu nennen - Zombiefilm etwas abgewinnen können. Einzig sich damit rühmen zu können einen der vielleicht schlechtesten Filme der letzten Jahre gesehen zu haben, könnte einen dazu bewegen die DVD einzulegen. Gebt aber mir dann nicht die Schuld, ich hätte am liebsten noch tiefer gewertet!
Meine Wertung: 1 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 1 Punkte

 

Kommentare:

Shuya hat den Film gesehen und schreibt am 14.10.2004 - 14:38 Uhr:
Jaja...die Unterhaltung war doch sehr witzig im Kino xD

Ich glaube ich muss nicht mehr viel zum Film sagen...
Ich bete darum, das Uwe Boll nicht noch mehr Spieleverfilmungen in die Hand nimmt und das "Alone in the Dark" aufgrund der Besetzung vllt ein bisschen besser sein wird*bet*
Ich kann nur sagen...wer Lust hat...ca. 25 Minuten damit zu verbringen wie die Überlebenden alle EINZELN in Szene gesetzt werden, für etwa eine Minute pro Person, und das Feuergefecht dieser EINEN Person per Kamera im Bullet Time Effekt ca. 5x um sie rumkreist während sie Zombies niederschießt, der kann sich den Film gerne antun...denn das war mit Abstan die "beste" Szene im kompletten Film!
Aber ansonsten eine absolute Greueltat in Sachen Film!

Meine Wertung: 1 von 10 Punkte

Matze hat den Film gesehen und schreibt am 23.04.2006 - 23:33 Uhr:
göttlich dieser film...
mit abstand der schlechteste film den ich je gesehen habe ^^

vor allem die Tussy die vom Strand in den Wald geht und dabei nakt ist...
1 Szene später ist sie plötzlich komplett bekleidet..

WUNDERBAR...

oder wie wärs mit den Trampolienen, welche man sieht, wenn die "zombies" herumhüpfen...

ich kanns immer noch nicht glauben, dass dies wirklich ernst gemeint ist.

wer die chance hat den film anzuschaunen, sollte sich dies nicht entgehen lassen ^^
dann kann man wirklich sagen:
"ICH HABE DEN SCHLECHTESTEN FILM GESEHEN !!!"

Meine Wertung: 1 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch